DIE DRITTE KAMMER - DOPPELSCHEIN (Köln, 2000)


ich nenne den einen abschnitt des sichtbaren bilder, zuerst die schatten, dann die erscheinungen im wasser und die, die sich auf allen dichten, glatten und glänzenden flächen zeigen. die bilder sind durch göttliche veranstaltung entstanden, die in den träumen, und auch was wir bei tage natürlichen schein nennen, die der schatten, und der doppelschein, wenn an glänzenden und glatten dingen ihr eigentümliches licht mit fremdem zusammenkommt.

plato